Überblick


Mobiles Recording

Wir möchten Musikern und Bands professionelle Aufnahmen in gewohnter Umgebung und entspannter Atmosphäre anbieten, die dennoch bezahlbar bleiben. Es entfallen teure Studiomieten, weite Anfahrten und Übernachtungskosten.

Mit etwas Raumakustik Know-How, hochwertigen Aufnahme-Equipment und der richtigen Mikrophontechnik kann man schon viel anstellen um den Raumklang aufzubessern oder zu seinem Vorteil zu nutzen. Dadurch sind auch ohne große Probleme professionelle Sounds möglich.

Alle Songs im Portfolio wurden in nicht akustisch-optimierten (Probe-) Räumen aufgenommen.

Mobiles Recording umfasst:

  • eine entspannte Recording-Session in gewohnter Umgebung
  • mentale Unterstützung und Ratschläge für den Künstler
  • langjährige Recording Erfahrung 
  • hochwertiges Recording Equipment
  • umfassendes Raumakustik Know-How

Mobile Einsätze

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Mixing

Beim „Mixing“ handelt es sich um die Zusammenführung aller analog oder digital bearbeiteten Tonspuren zu einem Stereosignal.

Genauso wie das Aufnehmen mixfähiger Tonspuren ist auch das Mixing eine Kunst für sich und benötigt viel Erfahrung. Ob letztlich der Mix gefällt oder nicht ist zudem sehr subjektiv. Die Geschmäcker und Klangvorstellungen sind vielfältig.

Unsere oberste Priorität ist es die Klangvorstellungen des Künstlers so präzise wie möglich umzusetzen, einen ausgewogenen Mix zu schaffen, der auf vielen Abspielmedien gut klingt, und konkurrenzfähig bleibt.

Ob dir unser Mixing-Style gefällt kannst du im Portfolio herausfinden oder hier einen unverbindlichen Testmix anfordern.

Ein Mix umfasst: 

  • Das Gainstaging sorgt für verzerrungsfreie, sauberklingende Tonspuren
  • Lautstärke– und Pan-Anpassung geben jeder Tonspur ihren Platz im Mix
  • EQ sorgt für Klarheit und erhält die Balance aller Instrumente bzw. Tonspuren
  • Kompression verleiht den Tonspuren mehr Druck und sorgt für Kontinuität
  • Effekte, wie Hall oder Delay sorgen für räumliche Tiefe
  • Automation-Anpassungen von Tonspuren innerhalb des Songs sorgen für Gleichmäßigkeit oder Dynamik

Ein Mix umfasst nicht:

  • jegliche Art von Zeit- oder Tonhöhen-Korrekturen (Editing)


 Mastering

Mastering ist wie Photoshop nur für Töne. Grundsätzlich werden mehrere Songs zu einem Ganzen verpackt, nochmals aufpoliert und die Lautstärke für den Endverbraucher angepasst.

Zu beachten ist, dass ein Song nicht zu laut gemastert werden sollte nur um der Lautheit willen. Mit zunehmender Lautheit schwindet die Songdynamik massiv und das Hörerlebnis nimmt ab. Daher, laut ist nicht immer gleich besser! Es ist viel einfacher den Lautstärkeregler am MP3-Player oder an der Hi-Fi-Anlage aufzudrehen um laut Musik zu hören.

Wir sprechen uns hierfür aus, ein angemessenes Lautstärke-Dynamik-Verhältnis für jeden Song sicherzustellen.

Ein Master umfasst:

  • Anpassung von Anfang und Ende durch Fade-In und Fade-Out
  • EQ verbessert die Soundbalance
  • Kompression dient zur Einschränkung des Dynamikumfangs
  • Limiting sorgt für ein verzerrungsfreies Master
  • Optimierung der Lautstärke für den Endkonsum

Was kann und soll mit einem Master nicht erreicht werden:

  • Reparieren oder Aufbessern von schlecht klingenden Mixes
  • Zu hohe Lautheit

 

 

Zur Preisübersicht